Entwässerung von Rejekten

Die Entwässerung von Rejekten auf höchste Trockengehalte stellt für die Papierindustrie sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht einen grundlegenden Prozess dar. Dies gilt vor allem in Altpapieraufbereitungsanlagen, aber auch in mechanischen und chemischen Zellstofffabriken. Mit maximalem Trockengehalt minimieren wir Volumen und Gewicht. Auf diese Weise erfüllen wir die Anforderungen unserer Kunden. Zum einen liegt das Ziel in der Senkung von Transport- und Deponiegebühren, zum anderen in der Erzielung eines hohen Brennwertes, um eine konstante und ökologische Verbrennung ohne Zusatzfeuerung zu erreichen.

Modernste Papierfabriken gehören zu unseren Kunden für komplette Systeme, die aus den Rejekten Ersatzbrennstoffe (EBS) produzieren. Im Allgemeinen ist die Behandlung von Rejekten aus Altpapieraufbereitungsanlagen in die Papierfabrik integriert. Die gleichen Verfahren können jedoch von spezialisierten Entsorgungsfachbetrieben  eingesetzt werden. Der Trennprozess von wertvollen Bestandteilen wie Metallen und Verunreinigungen ist von großer Bedeutung.

Vorteile:

  • Anpassung an die Kundenanforderungen
  • Maximaler Trockengehalt = hoher Brennwert = maximale Wirtschaftlichkeit
  • Hohe Kapazität von bis zu 250 t/d otro
  • Definierte Korngröße (wo notwendig)
  • Definierter Gehalt an Fe- und NE-Metallen
  • Lagerung und Abtransport von Ersatzbrennstoffen

Rejekte aus chemischen und mechanischen Zellstoffanlagen

Unser Scheibeneindicker AKSE dient zur Eindickung von Rejekten aus der chemischen und mechanischen Zellstoffproduktion, wie z.B. Knoten, Äste, Faserbüschel und Splitter.  In einer geschalteten Stufe werden die Rejekte weiter mit unserer Schneckenpresse AKUPRESS AS/AX entwässert, um auf diese Weise noch höhere Trockengehalte zu erreichen.  Sowohl Eindicker als auch Schneckenpresse werden stets auf die individuellen  Einsatzbedingungen  zugeschnitten und an die eingesetzten Materialien angepasst. Somit erfüllen sie die aktuellen Vorschriften hinsichtlich Arbeits- und  Emissionsschutz.  Grundsätzlich beziehen wir die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden in unsere Projektierung mit ein.

Erfahren Sie mehr 

Unsere Spezialisten freuen sich darauf, Ihr neues Projekt im Bereich Rejektentwässerung zu betreuen. Erfahren Sie mehr über unser Know-how und unsere Erfahrungen in der Behandlung von Rejekten.
Kontaktieren Sie uns einfach unter: rejects@bellmer.com

By continuing to use the site, you consent to the use of cookies. Further information

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" for the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "Accept", you agree to this.

Close